NETZNews

Contentklau im Internet


Jeder Webmaster kennt es. Man verfasst mit Mühe einen netten Text, doch nach ein paar tagen findet man seinen eigenen Text oder auch Bild auf einer anderen Webseite sinngemäß, leicht verändert oder unverändert wieder. Das DrWeb Magazin hat am 21.12.2008 einen Interessanten Artikel über Contentklau veröffentlicht.
Für Personen welche in einem solchen Fall verwickelt sind können sich nun wehren. DrWeb zeigt wie.

Achtung! Dies ist ein Zitat von www.drweb.de. Den vollständigen und originalen Artikel finden Sie hier:http://www.drweb.de/magazin/geistiges-eigentum-beschutzen-wie-findet-man-plagiate-im-netz/
Ein Problem, das so alt wie das Web selbst ist, gute Inhalte werden gerne kopiert, interessante Konzepte werden gerne nachgeahmt und Duplikate werden nur selten gefunden und ausgemerzt. Wer seine Gedanken im Web veröffentlicht (und etwa via RSS verbreitet), muss im Hinterkopf behalten, dass er nicht nur von gut gesinnten Lesern entdeckt und gelesen [...]
Wenn Sie einen Beitrag im Web frei veröffentlichen, machen sie ihn automatisch zugänglich für alle — es sei denn, Sie sorgen explizit dafür, dass der Beitrag von Suchmaschinen nicht indiziert wird, und zwar mit einer entsprechenden robots.txt-Datei. Der Urheber von Bildern und anderen Multimedia-Dateien kann durch eingefügte Wasserzeichen eindeutig gekennzeichnet werden. Leider schützt dies nicht gleichzeitig von ungewünschten Kopien Ihrer Dateien (falls diese im Web frei verfügbar sind). Bei Multimedia-Dateien ist das Umgehen mit Plagiat besonders schwierig und mühselig, da die Suche nach solchen Duplikation mit einschlägigen Suchmaschinen beinahe [...]
können, um etwa Quellen von Duplikaten zu unterscheiden oder sicherstellen, dass ein vorliegendes Dokument in der Tat authentisch ist. Beachten Sie, dass sie meistens keine perfekten Ergebnisse liefern. Es lohnt sich immer, das Original mit der Kopie sorgfältig zu vergleichen, bevor man zeit- oder auch kostenintensive Maßnahmen dagegen [...]
vom guten Willen des Betreibers der Site, auf der Sie ein Plagiat entdeckt haben. Häufig reicht etwa eine strenge E-Mail an den Seitenbetreiber vollständig aus, damit ein kopierter Beitrag entfernt wird. Alternativ liefert häufig eine Benachrichtigung des Hosting-Providers der fragwürdigen Seite Abhilfe bereit. Im schlimmsten Fall kann man sich an Google wenden [...]
Jetzt auf DrWeb vollständig lesen >>
Der Vorteil für Homepage-Baukasten ist natürlicdie offizielle Anlaufstelle für Designklau bzw. Contentklau. Zu erreichen unter www.designklauer.de.tl. Mittlerweile bearbeiten sie auch andere Probleme als nur geklaute Designs.
Copyhinweis
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=